RSS: Really Simple Syndication

RSS (stand ursprünglich für Rich Site Summary) steht für eine Reihe von Formaten, mit denen Änderungen und Neuerungen auf Websites oder Blogs im standardisierten XML-Format öffentlich zur Verfügung gestellt werden können. Dabei sind die einzelnen Formate, die sich namentlich durch ihre Versionsnummer (z.B. RSS 1.0 vs RSS 2.0) voneinander unterscheiden, miteinander nicht kompatibel. Ebenfalls nicht kompatibel ist RSS mit ATOM.

Die Bereitstellung von RSS-Daten, dem sog. Feed, kann entweder durch Service-Websites erfolgen und dann auf der eigenen Website wie ein Newsticker eingebunden werden. Sie kann aber auch durch den Seitenbetreiber selbst erfolgen: Blogsoftware wie WordPress stellt den Service zur Verfügung und ermöglicht so jedem Leser, in Hinblick auf neue Blogbeiträge ständig auf dem Laufenden zu sein. Dabei kann der Blogger entscheiden, wie umfangreich die Inhalte im RSS-Feed dargestellt werden sollen: nur Überschrift und Textanriss vs. Volltext, jeweils mit Link zur Originalseite.

RSS-Daten können über einen Feedreader bezogen werden. Hierfür benötigt der Reader nur den Link auf RSS-Feed.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.