Mittels des Entwickler-Plugins Gutenberg und des eigens auf Basis von TT1 Blocks für diese Zwecke erstellten Themes Luzi Blocks teste ich hier die Möglichkeiten, eine Website im Sinne des Full Site Editing von Kopf bis Fuß mit Gutenberg zu gestalten.

SGML: Standard Generalized Markup Language

SGML ist eine Metasprache und im gewissen Sinne die Mutter von HTML und XML: HTML ist die bekannteste Anwendung von SGML; XML eine bestimmte Untermenge, die SGML praktisch abgelöst hat.

Bekannte SGML-Elemente, die in HTML-Elementen noch immer Verwendung finden, sind z.B. die Dokumenttypdeklaration (z. B. <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd">) oder der Kommentar (<!--Kommentar--> ), den ein Webautor sich als Anmerkung in eine HTML -Datei schreiben kann. Auch die Umsetzung von Umlauten oder Sonderzeichen (z.B. &auml; für ä, &szlig; für ß, aber auch &lt; für das „kleiner als“ < in Abgrenzung zur spitzen Klammer eines tags stellen SGML-Elemente dar.